Unerwartetes heftiges Gewitter brach über das Weingut her. Gebrochene Bäume und Hagelschäden im Weinberg hinterliess das Unwetter.

Es ist immer das Gleiche. Kommt das Wetter von Winterthur her, also von Osten, dann ist es Böse. Der Winzer weiss das ein heftiges Unwetter kommt. Dunkle Wolken kommen rasch auf einem zu. Schnell kommt heftiger Wind auf. Dann heisst es Handeln. Schirme zusammen nehmen und alles festbinden, ins Haus eilen und Beten das kein Hagel kommt.

Dieser Sturm hat einiges gefordert und Hagel hat das Weingut nicht verschont. Oliven grosse Hagelkörner prasselten über die Reben. Dennoch hatte der Winzer Glück. Da das Wachstum der Rebe noch nich weit fortgeschritten und die Trauben noch nicht reif waren, wurde nur die Blätter nur durchlöchert und praktisch keineTriebe geköpft. So blieb der Schaden glücklicher weise klein.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here