Es gibt ihn noch, den Wein-Nachts-Mann, der zu Weihnachten, unbekannten Menschen ein Geschenk unter den Weihnachtsbaum legt. Gefreut auf das Weinpäckli habe ich mich wie ein Kind. Nein, der Weinnachtsmann war nicht rot und hatte auch keinen langen Bart. Beschenkt hat mich eine wildfremde Person mit einer Flasche seinen liebsten Weines. Ich habe bei den Winewichteln mitgemacht und ebenfalls eine Weinflasche verschickt.

Winewichteln

Alles angefangen hatte diese Weintauschgeschichte vor Weihnachten. Ich bekam eine Einladung zur Facebookgruppe Winewichteln. Am Anfang war mir gar nicht klar was Winewichteln war und hatte fast keinen Wichtelpartner gefunden. Mein Winewichtel war Carsten Pfeiffer vom Golfclub Restaurant  Gut Burghof. Er hatte es übers Herz gebracht und eine Flasche seines liebsten Weines geschickt, von denen er nur noch vier Flaschen übrig hat.

Bekommen habe ich eine Weinflasche Alé d’Alens von der Weinkeller Can Feliu. Ein Biologischer Wein aus Malorca. Traubensorte ist Callet und Merlot. Getrunken haben wir den Wein zu Weihnachten. Alles in allem, ein sehr guter Tropfen. Dunkle Farbe. In der Nase dicht, Kirscharomen und Kompott. Im Gaumen eine Freude, Tanine und Säure gut eingebunden, reif und dicht mit einem langen Abgang.

Danke Carsten für diesen tollen Wein und Geschenk zu Weihnachten. Nächstes Jahr mache ich sicher wieder mit und lasse mich überraschen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here