Alles ist nass, es wird noch lange dauern bis der Boden alles Waser aufgesogen hat

Es hat viel geregnet die letzten Wochen, richtig viel. Die meisten haben genug vom Regen und ignorieren mittlerweile den Wetterbericht. 
Aber wir können uns freuen. Hie und da reist die Wolkendecke auf und ein paar Sonnenstrahlen treffen unsere ausgebleichte Haut. Eins ist sicher,  ab nächster Woche wird es besser.

Nur das es nicht mehr regnet reicht für mich als Winzer nicht. Die Böden sind noch richtig nass. Das Wasser kann mittlerweile fast nicht mehr im Boden versickern. An den steilen Reblagen fliessen regelrecht kleine Bäche aus dem Boden.

Rutschpartie im Rebberg

Den Traktor habe ich mittlerweile eingemottet. Bei dem Regen kann man nicht in die Rebberge fahren. Zu gefährlich, der Boden ist rutschig und die Verdichtung ein Problem. Viele arbeiten sind liegen geblieben, mittlerweile habe ich alles auf Handarbeit umgestellt. „Hey, es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleider“, was für ein Witz. Alles ist nass, richtig warm ist es auch nicht. Dauernd die Kleider wechseln, es macht einfach kein Spass.

Pilze lieben Feuchtigkeit

Die vielen Niederschläge und die Feuchtigkeit macht noch weiter Kopfzerbrechen. Pilzinfektionen die die Ernte vernichten können sind auf dem Vormarsch, die liebe Feuchtigkeit. Da wir ökologisch die Reben spritzen und keine Systemischen Pflanzenschutzmittel verwenden muss ich auf der Hut sein.

Ich freue mich auf die nächste Woche, der Wetterbericht sagt das es besser wird, und ich freue mich auf die Sonnenstunden die kommen. Da kann ich einiges nachholen, vielleicht reicht es für einen Grillabend! Auf was freust du Dich wenn die Sonne wieder scheint?

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here